Der Bär hat 364 Gramm gekackt!

Evi hat den Frühling am 1. März 2018 mit einem grossen Geschäft begrüsst und am Sonntag, 4. März 2018 wurde bei uns im Natur- und Tierpark gefeiert und gewogen: 364 Gramm brachte Evis Frühlingshäufchen auf die Waage. Die Gewinner des Tippspiels werden per E-Mail benachrichtigt. Danke an alle, die mitgeraten, mitgefiebert und mitgefeiert haben!

Hier sind die Gewinner:

Hauptpreis: 364 Monate Gratiseintritt im Wert von ca. CHF 4‘000.00
Dina Weber, 375g

2. Preis: Eine Bären-Führung für max. 20 Personen im Wert von ca. CHF 600.00
Nadine Dober, 340g

3. Preis: Eine übertragbare Jahreskarte gültig für 6 Personen im Wert von CHF 500.00
Richard Camenzind, 393g

4.-10. Preis: Eine Familien-Jahreskarte im Wert von CHF 135.00
Claudia Schlüchter, 395g
Anita Baumann, 327g
Angela, 401g
Yvonne Gautschi, 325g
Ursi Späni, 404g
Patrick Jehli, 410g
Ariana Ferreira Gonsalves, 416g

So funktioniert’s

Bären sind die einzigen Tiere, die während der Winterruhe nicht kacken müssen. Wenn die Bärin Evi nach den Wintermonaten wieder aus ihrem Bärenstall kommt und ihren ersten Bärenhaufen macht, können Sie also sicher sein: Jetzt ist Frühling!

1. Gewinnspiel:

Wann kackt der Bär das erste Mal nach seiner Winterruhe?
Und wie schwer ist der Bärenhaufen?

Geben Sie auf dieser Website ein, an welchem Tag sich Evi erleichtern und wie viel Gramm ihr Darmendprodukt wiegen wird. Und wenn Sie mit Ihrem Tipp richtig liegen, können Sie erst noch tolle Preise gewinnen. Wir drücken die Daumen!

2. Wiege-Event & Preisverleihung:

Wie viele Monate Gratis-Eintritt hat der Bär gekackt?

Der Bärenhaufen wird bei einem grossen Event im Tierpark Goldau feierlich gewogen. Warum? Weil das Gewicht den Hauptpreis bestimmt: Für jedes Gramm gibt es einen Monat gratis Eintritt in den Tierpark. Also viele, viele, viele Jahre!
Sobald Evi ihr Frühlingshäufchen gemacht hat, lassen wir Sie wissen, an welchem Tag und um welche Uhrzeit der Wiege-Event stattfinden wird. Die Gewinner werden am Wiegeevent bekannt gegeben. Kommen Sie vorbei!

Das gibt’s zu gewinnen

Hauptpreis:

Für jedes Gramm Bärenhäufchen gibt’s 1 Monat gratis Eintritt in den Tierpark im Wert von ca. CHF 4000.–

2. Preis:

Eine Bären-Führung für max. 20 Personen im Wert von ca. CH 600.–

3. Preis:

Eine übertragbare Jahreskarte gültig für 6 Personen im Wert von CHF 500.–

4.-10. Preis:

Eine Familien-Jahreskarte im Wert von CHF 135.–

Hören Sie mal, was auf Radio Energy läuft.

Urs, der Superfan ruft immer wieder im Tierpark an. Er will unbedingt herausfinden, wann die Bärin Evi kackt. Viel Spass!

Radio-Spot 1

Radio-Spot 2

Radio-Spot 3

Radio-Spot 4

Weil im Winter die Landschaft oft von einer dicken Schneeschicht bedeckt ist und das Futterangebot knapp wird, passen sich die Wildtiere mit verschiedenen Tricks an die kalte Jahreszeit an.
Bär, Dachs und Eichhörnchen halten eine Winterruhe – die sehr leicht mit Winterschlaf verwechselt wird. Dabei „verschlafen“ auch diese Tiere die kälteste Zeit, aber die Körpertemperatur und andere Körperfunktionen sind lange nicht so stark reduziert wie beim Winterschlaf. Zudem ist die Winterruhe abhängig von den Umweltbedingungen – ist es ein milder Winter, wird die Winterruhe meist gar nicht angetreten.

Der Bär ist insofern eine Ausnahme, als dass er als einziges Tier die ganze Winterruhe ohne Fressen, Trinken, Koten und Urinieren überstehen kann. Dabei hilft ein spezieller Stoffwechsel, der die Abfallstoffe des Körpers (Harnstoffe) rezykliert.

Aber nicht alle Bären machen die Winterruhe gleich. Im Tierpark Goldau hält derzeit nur die 26-jährige Bärin Evi Winterruhe. Den 10-jährigen Bärenjungs Takis und Arko wird in den Wintermonaten das Futter gekürzt und sie drosseln ihre Aktivität, aber eine eigentliche Winterruhe halten sie nicht. Dies zur Freude der Besucher, die den beiden beim Spielen und Herumtollen zusehen können.

Die 35-jährige Fränzi, die im Januar ihren Geburtstag und damit auch einen Rekord (älteste Bärin im Europäischen Erhaltungszuchtprogramm) feiern konnte, macht im Winter zwar ausgiebige Nickerchen und stellt ihren Stoffwechsel auf Sparflamme, zieht sich aber nicht vollständig zur Winterruhe zurück wie Evi.

Tierart:
Syrischer Braunbär Ursus arctos syriacus

Name:
Evi

Geburtsdatum:
11.01.1992

Geburtsort:
Natur- und Tierpark Goldau

Familie:
Fränzi (Mutter), Felix (Vater †). Neffen: Takis und Arko

Aussehen:
Helles, stets gut gepflegtes Fell, kurze dunkle Krallen

Weitere Infos:
Charakter: Evi ist pflegeleicht, gemütlich, freundlich und die Ordentlichste aller Bären. Sie erhält während des ganzen Jahres Einstreu und Äste in ihre Box, welche sie fein säuberlich zu einem Nest drapiert.

Besonderes: Als einzige der Bären hält Evi jedes Jahr eine Winterruhe.

Die Tierpfleger merken dieses Bedürfnis, wenn Evi im Spätherbst „ausgehfaul“ wird. Zwar geht sie morgens nach draussen – doch statt sich gemütlich der Futtersuche zu widmen und die Anlage zu erkunden, frisst Evi ihr Futter in Windeseile und hämmert danach an die Stalltüre, damit sie die Tierpfleger wieder reinlassen. Mit fortschreitender Zeit verlässt Evi die Box schliesslich kaum mehr und verschläft einen Grossteil des Winters.

Evi mag: Für Honig lässt Evi alles stehen und liegen.

Evi mag nicht: Entwurmungsmittel und Hektik.

Grösster Erfolg: Beim ersten Zusammentreffen mit den Wölfen in der neu erbauten Gemeinschaftsanlage packte sie einen der Wölfe und „hudelte“ ihn.

Grösster Misserfolg: Sie liess sich anschliessend vom Teamkollegen des „gehudelten“ Wolfs in den Hintern beissen.

Der Natur- und Tierpark Goldau
liegt mitten im wildromantischen Bergsturzwald. Kleine und grosse Besucher können hier Wildtiere ganz nah und mit allen Sinnen erleben. Und das an 365 Tagen im Jahr. Kommen Sie uns besuchen!

Radio Energy
Energy ist mit Radiostationen in Basel, Bern und Zürich das grösste private Radionetzwerk der Schweiz und erreicht mit seinem Programm eine junge und urbane Zielgruppe. Als multimediales Unternehmen unterwegs, ist Energy weiter stark vertreten in den Bereichen Web, Social Media, Events und TV.